Büroleitung

Die Büroleitung liegt seit 1980 bei Dr. Kurt Seifert. Er ist Biologe, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Fischereischäden und fischereiliche Nutzung von Gewässern sowie Sachverständiger für Gewässerökologie. Seit 1986 übt Dr. Seifert das Ehrenamt des ltd. Kurators für Binnenfischerei im Sachverständigenkuratorium (SVK) aus. Im Jahr 2009 wurde er in den Naturschutzbeirat der Regierung von Oberbayern berufen.

Seit der Umwandlung in die BNGF GmbH zum 01.01.2016 wird das Unternehmen von den Geschäftsführern Dr. Kurt Seifert, Matthias Abele und Robert Seifert geleitet.

Tätigkeitsbereiche und Leistungen des BNGF

Das Sachverständigenbüro Dr. Kurt Seifert, seit 1988 BNGF – Büro für Naturschutz-, Gewässer- und Fischereifragen, wurde 1980 gegründet. Mit einem interdisziplinären Team aus festangestellten und freien Mitarbeitern (Biologen, Ingenieure, Fischereisachverständige) gelingt es, den immer komplexer werdenden Anforderungen im Bereich der Fachgebiete Ökologie, Natur- und Umweltschutz, Wasserwirtschaft sowie Fischerei- und Aquakultur gerecht zu werden. Aufgrund der Vielzahl bisher abgewickelter Projekte, Untersuchungen und Begutachtungen kann das BNGF auf eine umfassende praktische Erfahrung zurückgreifen und seinen Auftraggebern eine auf die spezifischen Anforderungen zugeschnittene, fachlich fundierte Leistung anbieten.

Wesentliche Arbeitsschwerpunkte, Kenntnisse und Erfahrungen

Das BNGF erarbeitete und verfasste bis derzeit über 800 Gutachten, Studien, Erläuterungs- und Untersuchungsberichte zu:

  • Ausbau und Betrieb von Bundeswasserstraßen,
  • Planung, Bau und Betrieb von Wasserkraftwerken und thermischen Kraftwerken,
  • Planung, Bau und Betrieb von Industrieanlagen und Abwasserreinigungsanlagen,
  • Ausbau von Fließgewässern,
  • Planung, Bau und Funktionskontrolle von Fischauf- und -abstiegsanlagen sowie Umgehungssystemen,
  • Planung, Bau und Betrieb von Teichwirtschaften und Aquakulturanlagen,
  • Wertermittlung von Fischereirechten und Fischereibetrieben,
  • Schadenfällen im aquatischen Bereich,
  • sonstigen gewässerökologischen, naturschutzfachlichen, fischereilichen, wasserbaulichen und wasserwirtschaftlichen Themen, Maßnahmen und Vorhaben,

in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in 12 außereuropäischen Ländern.

Datenschutzerklärung  |  Impressum